OP-Bedarf

Wer OP Material benötigt, freut sich sicherlich, wenn er all das von einem Handel erwerben kann. Schließlich geht es hier nicht nur um die Einrichtung, sondern auch um ganze OP-Sets und Nahtmaterial. Auch Abdecktücher und urologische Geräte sind ebenso wichtig, wie weiteres Zubehör und Hilfen. Mit all dem muss sehr vorsichtig umgegangen werden, so dass die Sterilität zu jeder Zeit gegeben ist. Risse in der Verpackung führen selbstverständlich sofort dazu, dass dieses Material in keinem OP mehr Verwendung findet, da die Gesundheit und Sicherheit der Patienten immer an erster Stelle stehen sollte.

Steriles und unsteriles Zubehör

Es gibt auch im OP steriles und unsteriles Zubehör Beispielsweise Bauchtücher. Bei Bauchtüchern handelt es sich um ein Tuch, welches wie ein Mullverband aufgebaut ist. Demnach wird dieses zu 100 Prozent aus Baumwolle gefertigt. Zur Anwendung kommt das Tuch überall dort, wo Körperflüssigkeiten wie zum Beispiel Blut aufgesaugt werden müssen. Dies ist oftmals der Fall bei Operationen. Die Variationsmöglichkeit dieser Tücher ist sehr hoch. Es gibt nicht nur sterile und unsterile Bauchtücher, sondern sie unterscheiden sich auch von Größe, Menge und Anzahl der Lagen. Sobald es um offene Wunden geht, sollte jedoch jeder Arzt zu sterilem Zubehör greifen, da sich offene Wunden und Schnitte sonst leicht entzünden können. Dies wäre bei einer OP Naht fatal. Daher gibt es auch das Nahtmaterial, welches sich nicht nur für die allgemeine Chirurgie eignet, sondern unter anderem auch in der Microchirurgie eingesetzt werden kann. Die Fäden zersetzen sich von selbst, so dass nach bis zu 70 Tagen die Heilung des Gefäßes abgeschlossen sein dürfte.

Materialien von OP Zubehör

Man kann das Material hier nur sehr schwer spezifizieren, da es sehr viele unterschiedliche Zubehörarten gibt. Bei Binden und Bandagen oder auch Tupfer und Kompressen ist dies wesentlich einfacher. Oft wird jedoch Baumwolle, oder aber synthetische Stoffe für die Produktion des Zubehörs genutzt. Oft sind Teile des Nahtmaterials beispielsweise beschichtet, um zu verhindern, dass Bakterien zunächst auf die Wunde treffen und sich dort dann auch ansiedeln können. Nicht ohne Grund gibt es zu jedem Operationssaal eine Schleuse, hinter der sich die Ärzte erst einmal umziehen müssen.

OP Material in der Lebensrettung

Offene Wunden könnten niemals ohne das richtige Nahtmaterial geschlossen werden. Auch braucht es Tupfer und Kompressen, um diverse Körperflüssigkeiten absaugen zu können. Handelt es sich um eine größere Operation wird gerne auf das Bauchtuch zurückgegriffen. Patienten, die nach einem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden haben häufig nicht nur oberflächliche Verletzungen, sondern auch innerliche, die zunächst gar nicht gesehen werden können. Um hier eine offene Arterie oder ein verletztes Organ sichtbar zu machen, braucht es den Schnitt mittels eines Skalpells und einer Menge an Tupfern, die die offene Stelle freilegen und sichtbar machen können. Zum Zubehör gehören aber auch Scheren, Tische und andere Dinge, die es in einem Operationssaal gibt. Diese werden täglich mehr als einmal gereinigt. Vor jeder neuen OP muss der Tisch und alles was dazu gehört steril gereinigt werden. Das Besteck wird immer komplett ausgetauscht, ob es nun benutzt wurde, oder auch nicht.

OP-Bedarf

Eine Operation ist ein hochtechnisierter, medizinisch komplexer und von vielen Faktoren abhängiger Prozess, der einer reibungslose Vorbereitung bedarf. Zu dieser Präparation zählt das Bestellen und Lagern operationsbezogener Ausstattung wie auch die Vorbereitung des Operationssaals und des Behandlungstisches. Nur wenn alle Materialien, Verbandsstoffe und Systeme in ausreichender Zahl vorhanden sind, können Operationen ohne Zeit- und Geldverluste durchgeführt werden. Wir bieten neben individueller OP-Sets auch Nahtmaterial, Abdeck- und Bauchtücher, Zubehör und Hilfen sowie urologisches Equipment an.

Wenn Sie Interesse an einem OP-Set haben, so kontaktieren Sie uns. Wir stellen ein für Ihre Bedürfnisse und ihren Bedarf angepasstes Set, bestehend aus Verbandsstoffen, Abdecksystemen, Bekleidung und Einmal-Instrumenten zusammen. Mithilfe dieses Sets können Sie die Vorbereitungszeit für Operationen optimieren, die Lagerhaltungskosten reduzieren und die Logistikvorgänge minimieren.

Eine Wundnaht zur Gewebevereinigung ist eine grundlegende Tätigkeit in der Chirurgie und im OP. Durch eine Naht sollen die Wundränder aneinander geheftet werden, um die Wunde einerseits vor externen Faktoren zu schützen und andererseits die biologische Heilungsphase zu unterstützen. In der Regel verbleibt Nahtmaterial etwa zwei Wochen auf der Wunde, da dann normalerweise eine biologische Narbe entstanden ist. Unser Nahtmaterial ist aus nicht-resorbierbaren Substanzen in monofilen, geflochtenen oder pseudomonofilen Fäden und in diversen Stärken erhältlich. Damit eignet sich unser Nahtmaterial für nahezu alle Arten des Wundverschlusses.

Die Abdeck- und Bauchtücher dienen sowohl als Unterlage auf Mobiliar als auch zur Abdeckung des Patienten. Das Material besteht aus PP-Vlies und PU-Folie, sodass die Tücher sehr abriebfest und fusselarm sind. Wir bieten diesen OP-Bedarf in verschiedenen Ausführungen an.

Präoperativ offerieren wir für unsere Kunden spezielle Lemon-Sticks. Damit können Patienten, welche längere Zeit unter Nahrungskarenz gesetzt werden, Mundtrockenheit und fahlen Geschmack vermeiden.

Aufgrund der vielfach iatrogen angelegten Katheter zur Vermeidung von post-operativem Harnverhalt und Zystitis halten wir im Bereich Urologie verschiedene Einmal-Katheter in den gängigen Charriére-Größen für Sie bereit. So steht einem reibungslosen Operationsverfahren und einer risikogeminderten Nachsorge mit TO-RO Medical nichts mehr im Weg.

Top-Angebot
Unsere Bestseller